bg-gym

Referenzen

Erfahrung zu Persönlichkeitsentwicklung
Ich bin 32 Jahre alt und seit über 11 Jahren verheiratet. Bevor ich einem Coaching zugestimmt habe, wurde ich durch viele Komplexe in meinen Gedanken behindert. Ich legte zu viel Wert auf die Meinung anderer und lief immer nur den Wünschen und Vorstellungen anderer hinterher. Dadurch hat mein Selbstwertgefühl sehr gelitten und ich habe mir vieles nicht zugetraut. Ich bin vor mir selber weggelaufen und war gleichzeitig auf der Suche nach mir.

Durch Heart Gym hat sich meine Persönlichkeit sehr weiterentwickelt. In einem Zeitraum von 1.5 Jahren habe ich eine positivere Einstellung zu meiner Leistung entwickelt und gelernt, meine eigenen Grenzen zu kennen. Mir wurde geholfen, die Probleme anderer nicht zu den eigenen zu machen und mich nicht mit anderen zu vergleichen. Mein Selbstvertrauen wurde gestärkt und eine positive Grundhaltung war die Folge. So konnte ich Selbstverantwortung für mein Leben übernehmen und mir erreichbare Ziele definieren. Ziele, die ich mir vor der Therapie gesteckt hatte und nicht erreicht hatte, waren nun erreichbar und fielen mir viel leichter – ein wunderbarer Fortschritt.

Auch der Umgang mit Freunden und Familie wurde viel angenehmer, da Vergangenes abgeschlossen werden konnte und positive Gedanken gefördert wurden. Auch meine Beziehung zu meinem Mann hat sich enorm verbessert. Etliche Male wollte ich die Beziehung beenden und sah in der Therapie eine letzte Lösung. Enorm ist, dass sich die Beziehung erheblich verbessert hat, obwohl nur mit einer Person gearbeitet wurde.

Hausfrau und berufstätig, 32, seit über 10 Jahren verheiratet

Erfahrung zu Beziehungskrise
Er fühlte sich ungeliebt und hatte das Gefühl, dass ich ihm zu wenig Beachtung schenkte. Dauernd war er schlecht drauf und am meckern. Auch meinte er, dass ich zu Hause sowieso “eine ruhige Kugel schiebe”, während er sich als “Ernährer” für die Familie im Geschäft abrackert. Er fand mich als Frau nicht mehr attraktiv und hatte das Gefühl “etwas Besseres” verdient zu haben. Seine Erwartungen an mich konnte ich schlicht nicht erfüllen. Er sehnte sich nach der berühmten einsamen Insel ohne jegliche Verpflichtungen (Vielleicht noch mit einer netten Begleitung!?).

Zu diesem Zeitpunkt waren noch zwei Söhne zu Hause. Mit dem damals 13-Jährigen gab es viel Stress in der Schule, bedingt durch Mobbing seitens der Lehrerschaft. Im Beruf meines Mannes war und ist es auch heute noch schwierig. Viel Druck, grosse Erwartungen und Pikettdienst etc. Durch diese Umstände war es sehr schwer den Alltag zu meistern, denn ich hatte ständig das Gefühl nicht zu genügen und mein Mann war unzufrieden und gefrustet.

Von einer Freundin, die selbst eine schwierige Lebenssituation zu meistern hatte, habe ich zum ersten Mal von Heart-Gym gehört. Daraufhin habe ich mit Samuel einen Termin vereinbart, denn mir lag sehr viel daran unsere Ehe zu retten. Nach jeder Sitzung bekamen wir Hausaufgaben, die unter anderem darin bestanden uns bewusst miteinander zu unterhalten und dafür auch speziell Zeit einzuräumen. Ein solches Gespräch konnte wie folgt aussehen: Eine halbe Stunde erzählt mein Mann von seinen Erlebnissen und Gefühlen, während ich schweige und aktiv zuhöre, anschliessend spreche ich eine halbe Stunde und mein Mann hört zu und zum Schluss tauschen wir uns gemeinsam eine weitere halbe Stunde lang aus. In der ersten Stunde ist es sehr wichtig, dass der Partner genau zuhört und den Anderen nicht unterbricht. Eine halbe Stunde kann sehr lang sein.

Das ist natürlich nur ein kleiner Abriss des Inhaltes dieser Heart-Gym Sitzungen. Geschätzt haben wir die sehr kompetente und persönliche Beratung von Samuel Hurni. Wir würden und werden wenn nötig zu jeder Zeit diese Hilfe wieder in Anspruch nehmen, denn es hat uns im Familienleben weit gebracht und unseren Horizont erweitert.  Wir haben gelernt, keine übertriebenen Erwartungen an den Partner zu stellen, denn unerfüllte Wünsche führen unweigerlich zu Enttäuschung und das im Allgemeinen, nicht nur in der Ehe. Wir lernten besser miteinander zu kommunizieren und wir verbringen jetzt bewusst Zeit gemeinsam. Am Abend gehen wir sehr oft spazieren, wo wir dann auch gut miteinander diskutieren können, ohne unterbrochen zu werden. Es kamen wieder neue Gefühle füreinander auf, die wir beide bereits für tot geglaubt hatten.

Mein Mann hat seine Lebenskrise überwunden. Manchmal gibt es schon noch kleine Tiefs, aber im Grossen und Ganzen führen wir eine zufriedene Beziehung. Wir können Heart-Gym nur weiter empfehlen! Wer auch in einer schwierigen Phase des Lebens steckt, ob verheiratet oder alleine, den können wir zu einem solchen Coaching nur ermuntern.

Hausfrau, 25 Jahre verheiratet, 3 Kinder

Selbstempathie, Empathie, gewaltfreie Kommunikation
Das alles waren für mich Fremdwörter, und ich konnte mit diesem Begriffen ehrlich gesagt nichts anfangen. Ich ging am Anfang sogar soweit, zu sagen: “Was soll ich damit? Ich bin bis jetzt auch ohne ausgekommen!” Durch Sam’s Coaching wurde mir dann durch das Analysieren alltäglicher Situationen bewusst gemacht, wie ich auch bei schwierigen Herausforderungen besser, gelassener und souveräner agieren kann. Durch Selbstempathie das Selbstbewusstsein zu stärken, mich selbst klarer zu erkennen, zu schätzen und auch meine Stärken zu nutzen war mein erster Nutzen aus dem Coaching.

In der zweiten Phase erlernte ich die Grundkenntnisse der Gewaltfreien Kommunikation und begann, diese im Alltag einzusetzen. Der stetige Prozess, mich dabei weiterzuentwickeln löste in mir ein konstantes Verlangen nach Verbesserung meiner eigenen Kommunikations- und Konfliktfähigkeit aus. Durch die gewaltfreie Kommunikation gelangen mir persönliche und berufliche Erfolge, die ich so nicht für möglich gehalten hätte.

Ich danke meinem Coach Samuel sehr für diese wertvolle Zeit, während der er in seiner empathischen Art mit mir gearbeitet hat. Sein Coaching hat vieles angestossen in meinem Denken und Handeln und mich persönlich weit voran gebracht. Danke!

Familienvater, 37-jährig und Teamleiter in einem Pharmaunternehmen

Krisenbewältigung, Auseinandersetzung mit eigener Persönlichkeit und Vergangenheit
Nach 23 Jahren Ehe steckten wir in einer tiefen Ehekrise. Ausgelöst (nicht verursacht!) wurde sie durch die sehr intensive und schwierige Pubertät unseres Sohnes und die fast zeitgleiche Pubertät unserer Tochter. Während dieser Zeit fühlte sich zu Hause keiner mehr wohl in seiner Haut, jeder litt auf seine Art. Der Zustand war für mich unerträglich.

Durch Freunde wurde uns Samuel Hurni empfohlen – wir stimmten einem Coaching zu. Ich startete mit viel Enthusiasmus und einer großen Erwartungshaltung meinem Mann gegenüber – aber die Arbeit begann bei mir selber! Die intensive Auseinandersetzung mit meiner eigenen Persönlichkeit und meiner Vergangenheit brachte mich manchmal ziemlich an die Grenze. Aber durch das einfühlsame Coaching von Samuel konnte ich bereits nach kurzer Zeit großes Vertrauen gewinnen und den Mut fassen, über Themen und Defizite in unserer Beziehung und meiner Vergangenheit zu reden, bei denen ich vorher völlig blockiert war. Ich bemerkte positive Veränderungen an meiner Persönlichkeit. Gefühle – sowohl die eigenen als auch die anderer – konnte ich wieder zulassen. Meine Erwartungshaltung ist in den Hintergrund gerückt und so bin ich nicht ständig enttäuscht, sondern kann mich wieder über „kleine“ Fortschritte freuen.

Obwohl wir noch am Anfang der Therapie stehen, hat sich die Lage zu Hause schon sehr verbessert. Mein Mann und ich sind uns wieder viel näher gekommen, und auch das Verhältnis zu den Kindern ist entspannter. Endlich sehe ich wieder ein Licht am Ende des Tunnels! Das Ziel ist zwar noch lange nicht erreicht, aber eine glückliche Beziehung ist in greifbare Nähe gerückt.

Hausfrau, 44-jährig, Mutter von zwei Kindern